header banner
Default

Mythologie: Der Mond ist ein wesentlicher Bestandteil fast aller Kulturen


In der deutschen Sprache wird er vermännlicht, doch in den meisten Sprachen ist er weiblich. Der Mond spielt in fast allen bekannten Kulturen und Religionen weltweit eine Rolle.

Beispiele für Mondgottheiten (Auswahl)

VIDEO: Wie endet alles? | 42 - Die Antwort auf fast alles | ARTE
ARTEde

Germanien: Der Mondgott Mani, Bruder der Sonnengöttin Sol, lenkt den Mondwagen über den Nachthimmel. In der Weltuntergangsprophezeiung wird Mani vom Wolf Hati über den Himmel gejagt und dann verschlungen.

Griechenland und Rom: Die alten Griechen verehren mehrere Mondgottheiten – zwei von ihnen sind Selene (Semele) und Artemis. Selene wurde später in Rom mit der Mondgöttin Luna gleichgesetzt. Die zweite römische Mondgöttin war Diana, sie wird auch als Jagdgöttin verehrt.

China: Hier lebt die Göttin Chang'e auf dem Mond.

Lateinamerika: Bei den Mayas wird die alte Greisin Ix Chel als Mondgöttin verkörpert. Sie wird als Weberin gesehen und soll Weisheit bringen. Bei der Mythologie der Azteken war Coyolxauhqui die Mondgöttin. Und bei den Inkas war Mutter Mond das Gegenstück zu Vater Sonne.

Werwolf: Ein Mensch, der sich bei Vollmond in einen Wolf verwandelt, ist ein beliebtes Thema in Horrorfilmen. Die Mythologie dahinter geht aber bis in die Anfangsgeschichte der Menschheit zurück.

Das sind nur einige Beispiele.

Sources


Article information

Author: Jill Parker

Last Updated: 1703708761

Views: 558

Rating: 4.8 / 5 (48 voted)

Reviews: 99% of readers found this page helpful

Author information

Name: Jill Parker

Birthday: 1951-07-30

Address: 3148 Dustin Landing, Kellyside, MI 44502

Phone: +4496934102066647

Job: Article Writer

Hobby: Beer Brewing, Basketball, Animation, Writing, Chess, Ice Skating, Geocaching

Introduction: My name is Jill Parker, I am a esteemed, accomplished, receptive, sincere, capable, strong-willed, Open person who loves writing and wants to share my knowledge and understanding with you.